«

»

Hauptprotagonist: Luna May – Don’t leave me alone like this


Ich schreibe jetzt schon ein paar Tage, an einer neuen Idee. Sie ist noch sehr roh, aber wie ich schon angedeutet habe, bin ich von der weiblichen Protagonistin so angetan, dass sie mich kaum in Ruhe lässt.
Es geht als um Luna May, eine sehr junge Mutter von zwei Kindern, die immer noch auf der Suche nach sich selbst ist.
Luna wurde in ihrer Kindheit gehänselt, wie es ja leider sehr oft unter Kindern üblich ist. Aber sie hat sich all das auch noch in späteren Jahren vor Augen gehalten. Sie verabscheut ihren wilden Lockenkopf, sie hasst ihre Brille und die Tatsache, dass sie Kontaktlinsen nicht verträgt.
Und genau das alles, legt sie ab, um dem Mann zu gefallen, für den sie all ihre Zukunftspläne aufgibt.

Soweit kann ich reinen Gewissens verraten. Ich weiß, das ist nicht besonders viel, aber wie gesagt, ich befinde mich noch am Anfang und es kann sich noch so viel ändern. Es geht hauptsächlich darum, wie Luna sich unglücklich in die falsche Person verliebt und wie sie glaubt, für sie alles aufgeben zu müssen.
Luna schwankt nicht nur in ihrem Äußeren, auch in ihrem Charakter. Sie war immer eine fleißige Schülerin, die mit ihrem besten Freund für eine gute Zukunft gelernt hat und auch dafür sehr oft gehänselt wurde.
Das alles wirft sie ab einem bestimmten Punkt hin, um so frei und locker zu werden, wie die Mädchen, die sie bewundert. Sie ist sehr emotional und auch leider sehr naiv.
Bereits in den ersten paar Seiten, musste ich schon ein paar Mal hart schlucken und zumindest ich hatte das Gefühl, sie ganz fest in den Arm nehmen zu müssen, weil ich sehr mit ihr leide.

Luna gibt auf jeden Fall unglaublich viel zu erzählen her, ich werde wohl einen sehr weiten Weg mit ihr gehen müssen und sie ist definitiv ein völlig anderer Charakter, als alle anderen vor ihr.
Joleen von Headshot Princess war schon eine große Wendung, aber Luna wendet sich noch einmal mehr von meinen anderen Weibchen ab.

Ich bin momentan einfach nur gespannt, wie sie sich weiter entwickeln wird und wie sie zu einem wohlverdienten Happy End findet. Wenn sie denn eins findet. Sowas kann ich leider vorher nicht festlegen, denn letztendlich sind es meine Charaktere, die die Richtung vorgeben, in die sie gehen möchten. Sobald ich noch ein bisschen was über den weiteren Verlauf sagen kann, werde ich auch einen groben Klappentext mal anfertigen, damit man sich schon mal grob darauf einrichtigen kann. Es wird definitiv wieder ein Liebesroman werden und bislang soll er ebenso schnuffig und süß werden wie Headshot Princess.

Unterschriftblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.