»

Hic Rhodos, hic salta

So.

Das bin nun also ich.

Oder wenigstens ein kleiner Teil von mir. Ein sehr wichtiger, wohlbemerkt. Ich finde ihn sogar so wichtig, dass ich mich dazu entschlossen habe, einen Teil zu dokumentieren. Möglicherweise wird man sich fragen „Warum?“

Die Antwort ist, von meiner Seite aus, sehr simpel und dennoch hole ich mal wieder weit aus, um alles zu erklären.

Ich schreibe. Nein, das muss ich nicht jedem auf die Nase binden. Aber ich will es trotzdem tun. Und der Vorteil an einem Blog ist: Man muss ihn nicht lesen. Nicht, wenn man nicht will. Möglicherweise wäre ich selbst schon bei meinem ersten Absatz wieder ausgestiegen.

Ich finde es unglaublich spannend, wie der Alltag eines Schreiberlings aussieht, vollkommen egal, was er schreibt. Ich fand beim NaNo sehr spannend, wie die ganzen fleißigen Schreiber ihre Zeit eingeteilt haben, wie schnell sie vorankamen. Für mich selbst habe ich dort festgestellt, dass der NaNo einen ordentlich Druck macht und ich unter Druck wahnsinnig viel und schnell schreibe. Das gleiche habe ich auch beim RuMo gemerkt und aus diesem Grund bin ich nun hier.

Ich mag es, meinen Fortschritt zu sehen, wie auch ihr ihn nun am Panda in der Sidebar seht.

Ich mag es, über mögliche Konflikte innerhalb der Geschichte zu reden, denn dadurch komme ich meist auf die einzig richtige Lösung.

Und ich mag es, dass ich anhand meiner Satzanfänge nun an eine Fanfiction von Anna denken muss.

 

Nach 236 Wörtern merke ich nun, ich habe mich wieder nicht kurz gefasst, dabei wollte ich eigentlich nur ein fröhliches:

 Halloblog

in die Runde werfen. Nun wisst ihr auch schon direkt, das Kurzfassen nicht meine Stärke ist. Ich wollte auch noch etwas Wichtiges erwähnen, aber ich habe es vergessen.

Ich werde künftig auf meinen Schreibprozess eingehen, ich werde mich wohl auch mit Fragen an euch wenden, wenn ich hängen bleibe, ich werde auf Filme zu sprechen kommen und ich werde über Notizbücher reden. Das Warum werde ich dann noch mal im einzelnen klären.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen wundervollen Sonntag.

 

Regenschirmaufklappend

Unterschriftblog

2 Kommentare

1 Ping

  1. Neomai

    Willkommen unter den Bloggern 😉

    Auf die Fragen bin ich schonmal gespannt^^

    Viele Grüße
    Neomai

    1. San Erin

      Hi,

      dankesehr xD Ich bin gerade noch auf alles gespannt. Das ist ja alles noch so frisch und so^^

  1. Mina-san, konnichiwa! ( みなさんこんにちは! ) … » Otaku Cafe

    […] im Bunde…. ^^; Vor etwa einer Woche hat San Erin bereits mit ihrem ersten Beitrag >> Hic Rhodos, hic salta << ihren Blog offiziell […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.